Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik 3G-Kontrollen im ÖPNV: Verbände fordern Sicherheitspersonal
Mehr Hessen Politik 3G-Kontrollen im ÖPNV: Verbände fordern Sicherheitspersonal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 01.12.2021
Kontrolleure einer Sicherheitsfirma stehen vor Straßenbahnen.
Kontrolleure einer Sicherheitsfirma stehen vor Straßenbahnen. Quelle: Swen Pförtner/dpa/Archivbild
Anzeige
Frankfurt

Seit dem 24. November 2021 dürfen Fahrgäste öffentliche Verkehrsmittel nur noch nutzen, wenn sie geimpft, genesen oder getestet sind. Wer dagegen verstößt, muss ein Bußgeld zahlen.

Bei der Einführung der 3G-Regel im Nahverkehr wurde nicht festgelegt, wer die Kontrollen durchführt. Bereits die Kontrollen der Maskenpflicht hätten zu verbalen und körperlichen Angriffen gegen das Personal geführt, sagte Andreas Güth, Leiter der EVG-Geschäftsstelle Kassel. Die 3G-Kontrollen würden demnach dazu beitragen, dass die Mitarbeiter weiterer Gewalt ausgesetzt würden, ohne für solche Situationen ausgebildet zu sein.

© dpa-infocom, dpa:211201-99-213563/3

dpa