Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik 2700 Lehrer und Pädagogen von Präsenzunterricht freigestellt
Mehr Hessen Politik 2700 Lehrer und Pädagogen von Präsenzunterricht freigestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:37 30.01.2021
«Coronavirus» steht auf einer Tafel in einem leeren Klassenzimmer.
«Coronavirus» steht auf einer Tafel in einem leeren Klassenzimmer. Quelle: Armin Weigel/dpa/Archivbild
Anzeige
Wiesbaden

Insgesamt seien vier Prozent der Lehrer und Sozialpädagogen vom Unterricht vor Ort freigestellt. Diese würden etwa per Videokonferenz unterrichten oder anderweitig eingesetzt.

"Diejenigen Lehrkräfte, die sich aufgrund ihrer gesundheitlichen Voraussetzungen vom Präsenzunterricht befreien lassen können, haben vor dem Beginn des Schuljahres 2020/2021 von dieser Möglichkeit bereits Gebrauch gemacht", heißt es dazu in einer Antwort des Ministeriums auf eine Landtagsanfrage der SPD. Seither würden nur noch wenige Anträge gestellt. Wie lange die Kräfte vom Unterricht vor Ort befreit sind, hängt laut Ministerium vom Attest ab. "Grundsätzlich gilt die Unterrichtsbefreiung für drei Monate."

Für Hessens Schulen gelten angesichts des Corona-Lockdowns derzeit folgende Regelungen: Schüler sollen bis Klasse 6, wo immer möglich, dem Präsenzunterricht fernbleiben. Ab Jahrgangsstufe 7 gibt es mit der Ausnahme von Abschlussklassen Distanzunterricht.

© dpa-infocom, dpa:210130-99-231227/2

dpa