Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik 137 Kinder und Jugendliche in Adoptionspflegschaft betreut
Mehr Hessen Politik 137 Kinder und Jugendliche in Adoptionspflegschaft betreut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 19.04.2020
Ein Kind steht zwischen seinen Eltern. Quelle: picture alliance / Andreas Gebert/dpa/Archivbild
Anzeige
Wiesbaden

In Darmstadt wurde dagegen nur ein Kind in einer Adoptionspflegschaft betreut, in Offenbach 2 und in Kassel 3.

Adoptionspflege ist nach Angaben des Statistischen Landesamtes eine Interimszeit, in der das Kind aus juristischer Sicht noch zu seiner Herkunftsfamilie gehört und noch nicht zu den Adoptiveltern. Diese Phase ist zeitlich begrenzt und dient dazu, Adoptiveltern und -kind aneinander zu gewöhnen. Für gewöhnlich bleibt das Kind dann als Adoptivkind bei den Adoptiveltern, nur in Einzelfällen wird eine Adoptionspflege abgebrochen.

Anzeige

Im Jahr 2018 wurden in Hessen 257 Kinder und Jugendliche adoptiert. Knapp 47 Prozent der adoptierten Kinder wurden von der Stiefmutter oder vom Stiefvater und 45 Prozent von familienfremden Personen angenommen. Weitere 8 Prozent der Kinder und Jugendlichen waren mit den Adoptiveltern verwandt. Am Jahresende 2018 waren nach Angaben des Landesamtes 62 Kinder und Jugendliche zur Adoption vorgemerkt. Demgegenüber lagen den Vermittlungsstellen 368 Adoptionsbewerbungen vor.

dpa

Anzeige