Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik 1276 Corona-Neuinfektionen in Hessen: Fast 100 Todesfälle
Mehr Hessen Politik 1276 Corona-Neuinfektionen in Hessen: Fast 100 Todesfälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 28.01.2021
Ein medizinischer Mundschutz liegt auf einem Tisch im Sonnenschein.
Ein medizinischer Mundschutz liegt auf einem Tisch im Sonnenschein. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Anzeige
Berlin/Wiesbaden

Die Inzidenz als wichtige Kennziffer der Neuinfektionen in sieben Tagen pro 100 000 Einwohner sank landesweit unter 100 auf 99,6.

In den Regionen wies den höchsten Wert laut hessischem Sozialministerium weiter der Kreis Fulda mit 215,7 auf. Die Stadt Frankfurt sieht sich indes auf dem richtigen Weg. Nach den Zahlen des RKI sei man mit 63,5 unter den deutschen Städten mit mehr als 500 000 Einwohner die Stadt mit der niedrigsten Inzidenz. "Unser Ziel lautet: erste deutsche Großstadt, die wieder unter 50 liegt", teilte Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) mit.

Laut dem Intensivregister der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) wurden am Donnerstag in Hessen 403 Corona-Patienten behandelt (Stand: 13.21 Uhr). 199 Covid-19-Patienten wurden beatmet. Hessenweit waren - auch mit Patienten mit anderen Krankheiten - 1720 von 1934 betreibbaren Intensivbetten belegt.

Laut RKI wurden bis Mittwoch (Stand Donnerstag, 10.00 Uhr) 150 343 Impfdosen in Hessen gegen Corona gespritzt. 114 788 Menschen erhielten die erste Impfung, 5887 mehr als am Vortag. Die Impfquote lag bei 1,8 Prozent. 35 555 erhielten auch schon die zweite Impfdosis.

© dpa-infocom, dpa:210128-99-205302/4

dpa