Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik 1200 ukrainische Kinder und Jugendliche an Hessens Schulen
Mehr Hessen Politik 1200 ukrainische Kinder und Jugendliche an Hessens Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 22.03.2022
Ein Stuhl steht in einem Klassenzimmer auf dem Tisch.
Ein Stuhl steht in einem Klassenzimmer auf dem Tisch. Quelle: Marijan Murat/dpa/Symbolbild
Anzeige
Wiesbaden

Es werde mit einem kontinuierlichen weiteren Zulauf gerechnet. Kinder und Jugendliche, die bei Verwandten und Freunden in Hessen unterkamen, sind schulbesuchsberechtigt.

Je nach Alter können sie in Vorlaufkursen in den Grundschulen aufgenommen werden (fünf- bis sechsjährige Kinder), oder auch in Intensivklassen an allgemeinbildenden Schulen (sechs bis 15 Jahre). Darüber hinaus gibt es Intensivklassen an beruflichen Schulen (über 16 Jahre). In all diesen Kursen und Klassen geht es vorrangig darum, Deutsch zu lernen.

Rund 15 000 Schülerinnen und Schüler besuchen derzeit eine der 912 Intensivklassen in Hessen. Während der großen Flüchtlings- und Zuwanderungswelle in den Jahren 2015 bis 2017 waren zum Höhepunkt im Mai 2017 rund 28.000 Schüler in 1400 Intensivklassen beschult worden. Mittlerweile verfügten 6000 Lehrkräfte in Hessen über die Qualifikation "Deutsch als Zweitsprache", die einen verstärkten Einsatz in Intensivklassen ermöglicht.

© dpa-infocom, dpa:220322-99-624551/2

dpa