Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Zwölf Jahre Haft für Mordversuch an 87-Jähriger gefordert
Mehr Hessen Panorama Zwölf Jahre Haft für Mordversuch an 87-Jähriger gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 22.03.2019
Anzeige
Frankfurt/Main

Der 58-Jährige soll die schwerkranke Frau in ihrer Wohnung gewürgt und geknebelt und schließlich in eine Wolldecke eingewickelt haben. Anschließend flüchtete er laut Anklage mit 500 Euro Bargeld, einigen Bildern und Uhren.

Nach Auffassung der Staatsanwaltschaft wollte der Angeklagte die Frau töten, um den Diebstahl zu vertuschen. Der Verteidiger des 58-Jährigen forderte in seinem Plädoyer nach rund zwei Monaten Prozessdauer nicht mehr als sechs Jahre Haft und sah die Tat lediglich als Raubdelikt.

Anzeige

Das Opfer und der mutmaßliche Täter kannten sich von einem gemeinsamen Klinikaufenthalt. Der Angeklagte war vor dem Vorfall im vergangenen April zum Kaffeetrinken in der Wohnung der Frau gewesen.

Vor Gericht hatte der Angeklagte die Tat eingeräumt, einen Tötungsvorsatz jedoch bestritten. Die Schwurgerichtskammer will am kommenden Mittwoch (27. März) dass Urteil bekanntgeben.

dpa