Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Zwölf Jahre Haft für Frühchen-Krankenschwester gefordert
Mehr Hessen Panorama Zwölf Jahre Haft für Frühchen-Krankenschwester gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 07.11.2019
Marburg

Die Angeklagte soll drei Frühchen ärztlich nicht verordnete Medikamente verabreicht haben. Die Babys gerieten dadurch laut Staatsanwaltschaft in lebensbedrohliche Zustände. Die Angeklagte schweigt zu den Vorwürfen.

Die Frau war zwischen Oktober 2015 und Februar 2016 auf der Neugeborenen-Intensivstation des Marburger Uni-Klinikums tätig. Zwei der Kinder überlebten die angeklagten Vorfälle, ein Kind starb. Der Tod des kleinen Mädchens soll allerdings nicht durch das Handeln der Angeklagten verursacht worden sein. Der Prozess wird mit den weiteren Plädoyers fortgesetzt.

dpa

Die Weihnachtsbäume sollen in dieser Saison keine Wünsche offen lassen: Trotz Trockenheit steht es gut um sie. "Wir haben wie im Vorjahr qualitativ hochwertige Bäume.

07.11.2019

201 Mitglieder einer virtuellen Tippgemeinschaft in Hessen haben insgesamt 3,2 Millionen Euro im Lotto gewonnen. Ihr Los sei bei der Ziehung am Mittwoch deutschlandweit das einzige mit sechs Richtigen gewesen, teilte Lotto Hessen in Wiesbaden am Donnerstag mit.

07.11.2019

Nach einem Angriff auf einer Rolltreppe in der Frankfurter Innenstadt sitzt ein 34 Jahre alter Mann in Untersuchungshaft. Er steht unter Verdacht, am Dienstagabend an der Hauptwache einen 51 Jahre alten Mann auf einer Rolltreppe gestoßen und dabei schwer verletzt zu haben.

07.11.2019