Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Zugstrecke nach Unfall gesperrt: Kuh und Kälber getötet
Mehr Hessen Panorama Zugstrecke nach Unfall gesperrt: Kuh und Kälber getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 27.05.2018
Leer sind die Gleise. Quelle: Federico Gambarini/Archiv
Anzeige
Eisenach/Fulda

In der mit sechs Reisenden und dem Lokführer besetzten Regionalbahn wurde niemand verletzt. Die Strecke musste für etwa zwei Stunden gesperrt werden. Auch ICE-Züge der Deutschen Bahn waren davon betroffen. Am Vormittag war die Strecke wieder freigegeben. Noch sei aber mit Verspätungen zu rechnen, hieß es bei der Bahn.

Wie die Rinder überhaupt auf die Gleise nahe Herleshausen im hessischen Werra-Meißner-Kreis gelangen konnten, müsse nun ermittelt werden, sagte ein Polizeisprecher. Zuvor hatt der MDR Thüringen im Internet berichtet.

Anzeige

dpa

Anzeige