Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Zu wenig Spenden für Ankauf von documenta-Kunstwerk
Mehr Hessen Panorama Zu wenig Spenden für Ankauf von documenta-Kunstwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:35 23.04.2018
Passanten gehen am 16 Meter hohen Obelisken von Documenta-Künstler Olu Oguibe auf dem Königsplatz in Kassel vorbei. Quelle: Swen Pförtner/Archiv
Anzeige
Kassel

130 000 Euro sind nach Angaben der Stadt vom Montag für den Obelisken eingegangen. Vereinbart worden waren mit dem nigerianisch-amerikanischen Künstler Olu Oguibe aber 600 000 Euro.

Die Spendenaktion laufe noch bis zum 30. April. Dann werde Bilanz gezogen und ein Gespräch mit den Künstler geführt, sagte Petra Bohnenkamp von der städtischen Pressestelle. Oguibe soll bereits angedeutet haben, dass er den Kasselern die 16 Meter hohe Steinsäule womöglich auch für weniger Geld überlassen könnte.

Anzeige

Der Obelisk war ein Kunstwerk der vergangenen documenta 14, der weltweit bedeutendesten Ausstellung für moderne Kunst in Kassel. Es setzt sich mit dem Thema Flucht auseinander und hat in Kassel für Diskussionen gesorgt. Oguibe möchte, dass sein Werk wenn dann auf dem Königsplatz in der Innenstadt bleibt. Im Stadtparlament wird aber noch darüber diskutiert, dass die Kasseler über den Standort abstimmen.

dpa