Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Zehntausende Teilnehmer bei Frankfurter Firmenlauf
Mehr Hessen Panorama Zehntausende Teilnehmer bei Frankfurter Firmenlauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:29 12.06.2019
Ein Mann läuft mit einem roten Hut vor dem Eschenheimer Tor im Teilnehmerfeld. Quelle: Andreas Arnold
Frankfurt/Main

Sie zeigten sich zufrieden. "Wetter perfekt, Stimmung bestens", hieß es.

"Das hat alles wunderbar geklappt", sagte auch eine Polizeisprecherin. Wegen des Laufs hatte es weiträumige Straßensperrungen gegeben. Auf- und Rückbau hätten aber problemlos geklappt. Nachdem es tagsüber stundenlang geregnet hatte, kam am Abend sogar die Sonne raus.

Den Startschuss um 19 Uhr hatten Eislaufstar Katarina Witt und Bahnradfahrerin Kristina Vogel gegeben. Auf 5,6 Kilometern ging es dann durch die Innenstadt, die Sieger wurden am Opernplatz geehrt. Bei dem Lauf konnten nur Teams von Firmen, Behörden und Finanzinstituten dabei sein, Einzelanmeldungen waren nicht möglich.

Es gehe nur in zweiter Linie um Sport, erklärten die Veranstalter. Wichtiger seien Teamgeist, Kommunikation, Kollegialität oder Fairness und Gesundheit. Da jeder Teilnehmer vier Euro erlaufen sollte, wurde mit Spenden in Höhe von 252 000 Euro gerechnet. Diese sollen in Sportprojekte für junge Menschen mit Behinderungen fließen.

Der Lauf fand zum 27. Mal statt. Im vergangenen Jahr waren 63 870 Läuferinnen und Läufer aus 2388 Firmen angemeldet. Nach Angaben der Organisatoren ist die Veranstaltung der größte Firmenlauf weltweit.

dpa

Um das Grab seines Vaters zu finanzieren hat ein Mann eine Bank überfallen - nach mehr als zwölf Jahren stand er nun dafür vor Gericht. Das Landgericht Frankfurt verurteilte den 34-Jährigen am Mittwoch zu drei Jahren und zwei Monaten Haft.

12.06.2019

Der seit fast fünf Monaten laufende Marburger Frühchen-Prozess ist am Mittwoch mit einem Beweisantrag der Verteidigung fortgesetzt worden. Dabei geht es um eine mögliche Beeinflussung von Zeugen durch eine Klinikangestellte.

12.06.2019

Nach Ermittlungen über mehrere Monate sind in Kassel sieben Menschen wegen organisierten Drogenhandels festgenommen worden. Wie die Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten, sitzen drei von ihnen, jeweils Männer im Alter von 27, 41 und 42 Jahren, nun in Untersuchungshaft, die übrigen vier kamen auf freien Fuß.

12.06.2019