Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Sechs Verletzte bei Zusammenstoß: Unfallopfer eingeschlossen
Mehr Hessen Panorama Sechs Verletzte bei Zusammenstoß: Unfallopfer eingeschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 08.10.2019
Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Quelle: Lino Mirgeler/dpa
Immenhausen/Kassel

Bei einem Zusammenstoß von zwei Kleintransportern auf einer Landstraße bei Immenhausen in Nordhessen sind sechs Menschen schwer verletzt worden. Bei drei Personen könne nicht ausgeschlossen werden, dass die Verletzungen lebensgefährlich seien, sagte ein Sprecher der Polizei in Kassel am Dienstag. Die anderen drei Insassen seien zwar schwer verletzt, aber außer Lebensgefahr und teilweise ansprechbar gewesen. Der Unfall hatte sich am Dienstagmorgen auf der Landstraße zwischen Immenhausen-Holzhausen und Fuldatal-Rothwesten (Kreis Kassel) ereignet.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war einer der beiden Kleintransporter in einer Rechtskurve ins Schleudern geraten. In dem Fahrzeug befanden sich laut Polizei fünf Männer im Alter zwischen 23 und 41 Jahren, die aus Albanien stammten. Ihr Wagen prallte mit einem entgegenkommenden Kleintransporter zusammen, in dem ein 54-Jähriger aus Fuldatal saß. Dieser wurde durch den Zusammenstoß in seinem Fahrzeug eingeschlossen und musste durch die Feuerwehr befreit werden.

Ein 38-jähriger Ersthelfer beschwerte sich laut Polizei über die geringe Hilfsbereitschaft nach dem Unfall. Mehrere Autofahrer seien über Feldwege weggefahren oder hätten gewendet, ohne ihn zu unterstützen. Laut Polizei entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden von insgesamt 23 000 Euro. Ob Alkohol oder Drogen im Spiel waren, konnte die Polizei noch nicht sagen. Die genaue Unfallursache werde noch ermittelt.

dpa

Seit knapp einer Woche ist der Fleischhersteller Wilke geschlossen. Doch wie genau dort die Keime in die Wurst gekommen sind, bleibt unklar. Die Verbraucherorganisation Foodwatch macht weiter Druck.

08.10.2019

Der Vorfall von Limburg weckt Erinnerungen an die Terroranschläge in Berlin und Nizza - aber auch an die Amokfahrt von Münster. Die Hintergründe sind noch völlig offen. Klar ist: Ein Syrer fuhr den gestohlenen Lastwagen, der in Limburg in mehrere Autos krachte.

08.10.2019

Der tatverdächtige Syrer, der in Limburg einen gestohlenen Lastwagen in acht Autos gelenkt haben soll, hat nach den derzeitigen Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden keine Verbindungen in die gewaltbereite islamistische Szene.

08.10.2019