Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Erster Werktag im neuen Jahr startet mit glatten Straßen
Mehr Hessen Panorama Erster Werktag im neuen Jahr startet mit glatten Straßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 02.01.2020
Eisreste sind am Rande einer Straße zu sehen. Quelle: Nicolas Armer/dpa/Archivbild
Offenbach

Glatte Straßen haben am ersten Werktag des neuen Jahres in Mittel- und Südhessen zu einigen Unfällen geführt. Nach Angaben der Polizei verlor ein 19-Jähriger in Offenbach am Donnerstag kurz nach Mitternacht die Kontrolle über sein Auto. Der nur mit Sommerreifen bestückte Wagen schrammte zunächst eine Betonwand entlang und prallte dann frontal gegen einen Stahlbetonmast. Der Mann kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. In Seligenstadt im Kreis Offenbach kam es auf glatter Straße vor einem Kreisverkehr zu einem Auffahrunfall mit drei Autos.

Im Kreis Groß-Gerau ereigneten sich in Trebur und Rüsselheim insgesamt sechs Autounfälle mit Blechschäden, bei denen die Autos über die Verkehrsinsel einer Hauptstraße schlitterten oder von der Straße abkamen. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, wurde eine Insassin leicht verletzt. Ebenfalls in Rüsselsheim stürzten drei Fahrradfahrer, sie blieben alle unverletzt. Ein Fußgänger rutschte mutmaßlich auf dem glatten Gehsteig aus und zog sich dabei eine Platzwunde zu.

In mittelhessischen Marburg überschlug sich das Auto einer 19-Jährigen, die auf einer glatten Landstraße unterwegs war. Die junge Fahrerin wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. In Weimar(Lahn) im Kreis Marburg-Biedenkopf kam der Wagen eines Ehepaars in der Kurve einer Kreisstraße ins Schleudern. Das Auto kam von der Straße ab und überschlug sich. Das Ehepaar wurde mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht.

Auch für das erste Wochenende im neuen Jahr ist in Hessen gebietsweise mit Glatteis zu rechnen. Bereits in der Nacht zu Freitag könne sich durch den Sprühregen stellenweise Glatteis bilden, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Donnerstag. Am Freitag gehe es dann bei vier bis sieben Grad mit vielen Wolken und zeitweise leichtem Regen weiter.

Samstag und Sonntag bleibt die Wetterlage der DWD-Prognose zufolge ähnlich: In den Morgenstunden kann es an beiden Tagen örtlich zu Nebel und Glatteis kommen. In Nord- und Mittelhessen sind am Samstag tagsüber Schauer möglich, am Sonntag soll es aber meist trocken bleiben bei Temperaturen zwischen vier und sieben Grad. In der Nacht auf Montag fällt die Temperatur auf zwei bis minus ein Grad ab, örtlich können die Straßen wieder glatt werden.

dpa

Die allermeisten Menschen haben in Hessen friedlich das neue Jahr begrüßt. Mancherorts eskalierte die Lage. Dass erneut Mitarbeiter von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten zur Zielscheibe von Gewalt geworden sind, stößt auf scharfe Kritik.

02.01.2020

Bei einem Feuer in einer Dachgeschosswohnung in Gernsheim (Kreis Groß-Gerau) haben Einsatzkräfte bei Löscharbeiten am Donnerstag eine Frauenleiche gefunden. Nach Angaben der Polizei handelt es sich vermutlich um die 45 Jahre alte Bewohnerin.

02.01.2020

Eine geschiedene Mutter kann in bestimmten Fällen auch ohne Einwilligung ihres früheren Partners die Umbenennung eines gemeinsamen Kindes beantragen. Das geht aus einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss des Oberlandesgerichts (OLG) Frankfurt hervor.

02.01.2020