Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Entlaufener Wolf soll in Osthessen gesichtet worden sein
Mehr Hessen Panorama Entlaufener Wolf soll in Osthessen gesichtet worden sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 23.01.2019
Ein Wolf blickt in seinem Gehege im Wildpark Knüll in die Kamera eines Fotografen. Quelle: Jörn Perske
Neuenstein/Homberg/Efze

Er habe ein Foto gemacht und dem Wildpark Knüll zukommen lassen, berichtete der Sprecher des Schwalm-Eder-Kreises, Stephan Bürger, am Mittwoch auf Anfrage. "Es handelt sich um nicht gesicherte Informationen. Wir schätzen es aber so ein, dass es unser Wolf wahrscheinlich ist." Der Sichtung im rund 20 Kilometer entfernten Neuenstein werde nachgegangen, so Bürger.

Der Wildpark hatte am Dienstag mitgeteilt, dass man als Optimallösung versuchen werde, den Wolf mit einem Narkose-Gewehrschuss zu betäuben und in den Park zurückzubringen. Am Freitag hatten zwei der zehn Wölfe im Wildgehege mehrere Zäune überwunden und liefen durch den für Besucher zu der Zeit aber geschlossenen Park. Ein Wolf sei aus Sicherheitsgründen erschossen worden. Dem zweiten Wolf gelang die Flucht aus dem Park.

Mit den Ausbesserungsarbeiten am Zaun sei begonnen worden, so Bürger. Derzeit werde auf weiteres Baumaterial gewartet. Die Arbeiten würden am Donnerstag und Freitag fortgesetzt. Ob der Wildpark am Wochenende öffne, sei noch nicht entschieden.

dpa

Wegen einer Attacke auf den vermeintlichen Geliebten seiner Ehefrau steht seit Mittwoch ein 57-Jähriger vor dem Landgericht Kassel. Zum Prozessauftakt erklärte der Mann, sich äußern zu wollen.

23.01.2019

Ein 25 Jahre alter Mann, der seine schwangere Partnerin in Bad Kreuznach mit einem Messer attackiert haben soll, ist der Vater des dabei getöteten Kindes gewesen.

23.01.2019

Temperaturen unter Gefrierpunkt: In Hessen bleibt es in den kommenden Tagen winterlich. In der Nacht können die Straßen rutschig sein - im Landkreis werden Werte bis Minus 8 Grad erwartet. 

23.01.2019