Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Wieder Hunderttausende Kraniche über Hessen erwartet
Mehr Hessen Panorama Wieder Hunderttausende Kraniche über Hessen erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 10.02.2022
Kraniche fliegen über ein Feld.
Kraniche fliegen über ein Feld. Quelle: Danny Gohlke/dpa/Archivbild
Anzeige
Wetzlar

Die Naturfreunde erwarten, dass in den nächsten Wochen bis zu 250 000 der trompetenden Zugvögel auf dem Weg zurück in ihre Brutgebiete in Ostdeutschland und Nordeuropa über Hessen hinwegziehen werden.

Der Nabu rief dazu auf, Kranich-Beobachtungen online auf der Internetseite www.kranich-hessen.de zu melden. Dort könne man auch alle bisherigen Kranich-Beobachtungen des Jahres abrufen.

Hessen liege auf einer Hauptflugroute der Kraniche auf ihrem Weg aus den Winterquartieren in Nordfrankreich und Spanien in den hohen Norden. Die Vögel ziehen vor allem die Rheinebene entlang und weiter über Mittel- und Osthessen hinweg Richtung Weser, wie der Nabu weiter mitteilte. Bei schlechtem Wetter suchen die Tiere auf ihrem Zug auch manchmal Rastplätze in Hessen auf, um sich zu erholen und etwas zu fressen. "An den Rastplätzen sollte man einen Abstand von 300 Meter einhalten, um erschöpfte Tiere nicht unnötig zu beunruhigen", so Eppler. Typische Rastgebiete der Kraniche in Hessen seien die Auen von Rhein und Main, die Wetterau sowie die Flusstäler von Werra, Fulda, Lahn und Eder.

© dpa-infocom, dpa:220210-99-63762/3

dpa