Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Weniger Verstöße auf A4 nach Installation von Lkw-Waage
Mehr Hessen Panorama Weniger Verstöße auf A4 nach Installation von Lkw-Waage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:18 27.01.2019
Ein Kalibrierungsfahrzeug misst die Bodenwaage auf der Autobahn A44 bei Kassel ein. Quelle: Uwe Zucchi/Archiv
Anzeige
Kassel

"Die jetzige Verkehrsführung hat zu einem erheblichen Rückgang der Verstöße verholfen und somit die Lage vor Ort entspannt." Nach mehreren schweren Unfällen hatte Hessen Mobil die rechte Fahrspur Richtung Osten automatisch auf eine Umleitung gelenkt.

Die marode Bergshäuser Brücke wird verstärkt. Fahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen Gewicht oder 2,20 Metern Breite dürfen sie Richtung A7 nicht befahren. Die Lkw-Waage meldet Verstöße, die Fahrzeuge werden dann aus dem fließenden Verkehr herausgezogen. Doch immer wieder waren Transporter an einer Fahrbahnverschwenkung auf Betontrennwände aufgefahren. "Seit der Inbetriebnahme der Wiegeanlage am 11. Januar 2019 haben sich insgesamt vier Unfälle ereignet, in deren Folge eine Vollsperrung erforderlich wurde", sagte die Sprecherin.

Anzeige

Wie viele Lastwagen bisher das Fahrverbot missachtet haben, ist unklar: "Eine Gesamtzahl der Verstöße lässt sich nur schwer angeben", erklärte die Sprecherin. Jedoch sei die Anzahl nach den ersten Tagen deutlich zurückgegangen und dabei insbesondere der Anteil der Lkw über 7,5 Tonnen. Die Waage vor der Brücke wird bis April bleiben. Installation und Betrieb kosten vier Millionen Euro.

dpa

Anzeige