Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Wenig frühlingshaftes Wetter zum Frühlingsbeginn
Mehr Hessen Panorama Wenig frühlingshaftes Wetter zum Frühlingsbeginn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 20.03.2021
Zwei Mitarbeiter der Bergwacht auf dem Brunhildisfelsen auf dem schneebedeckten Großen Feldbergs.
Zwei Mitarbeiter der Bergwacht auf dem Brunhildisfelsen auf dem schneebedeckten Großen Feldbergs. Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa
Anzeige
Offenbach

Die Temperaturen erinnerten trotzdem an manchen Stellen eher an den Winter. Auf dem Großen Feldberg im Taunus lag sogar noch Schnee, den dick eingemummelte Spaziergänger bei weithin klarer Sicht auf das Rhein-Main-Gebiet genossen.

Mit Sonnenschein wird es am Sonntag wieder vorbei sein. Bereits in der Nacht ziehen dicke Wolken auf. Sie bringen leichten Regen mit. Dieser kann im Norden des Landes der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zufolge gefrieren, so dass Straßenglätte droht. Gebietsweise schneit es. Die Temperaturen sinken auf bis zu minus vier Grad.

Auch tagsüber dominieren Sprühregen und leichter Schneefall. Erst zum Sonntagnachmittag hin klart es dem DWD zufolge etwas auf, die Temperaturen steigen bis auf acht Grad. Dazu weht ein teilweise böiger Wind. Kühl und wenig frühlingshaft beginnt auch die neue Woche. Wolken, Sprühregen und nächtliche Glättegefahr bleiben. Erst am Dienstag zeigt sich die Sonne wieder stärker. Dann steigen auch die Temperaturen. Das Thermometer könnte bis zu zwölf Grad anzeigen. 

© dpa-infocom, dpa:210320-99-900356/3

dpa