Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Weihnachtsbaum aus Hessen schmückt das Kanzleramt
Mehr Hessen Panorama Weihnachtsbaum aus Hessen schmückt das Kanzleramt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 18.11.2020
Eine goldene Kugel hängt an einem Weihnachtsbaum. Quelle: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
Anzeige
Wanfried

Die ausgewählte Rotfichte stehe im Schlierbachtal (Werra-Meißner-Kreis), sei 70 Jahre alt und 25 Meter hoch. Die oberen 16 Meter des Nadelbaums sollen das Kanzleramt in der Weihnachtszeit schmücken.

Bevor der Baum auf dem Ehrenhof aufgestellt wird, müssen einige Hürden gemeistert werden. Die Rotfichte stehe an einem Hang, "die Herausforderung ist, den Baum heil zu Boden zu bringen", sagte Raupach. In Berlin müsse er durch das Tor des Kanzleramts, das nur 3,40 Meter hoch sei. Die Fichte habe allerdings einen Durchmesser von bis zu acht Metern. Für den Transport auf einem Tieflader ohne Schlafkabine werde der Nadelbaum deswegen "behutsam" zusammengebunden. Abgebrochene Äste könne man notfalls wieder "anschienen", erklärte Raupach.

Anzeige

Der Baum wird am Freitagmorgen (20.11.) im Wald von Hubertus Roeder von Diersburg geschlagen. Die Arbeiten werden laut Raupach bis zum Mittag andauern. Noch am Freitagnachmittag werde der Baum nach Berlin gebracht, am Samstagmorgen muss er durch das Tor bugsiert werden.

Bereits im Jahr 2012 hat ein hessischer Weihnachtsbaum das Kanzleramt verschönert. Laut Raupach wechselt die Herkunft der Baumes jedes Jahr nach einem abgestimmten Kalender der Waldbesitzerverbände der Länder. 2020 ist das Bundesland Hessen an der Reihe. Aus welchem Wald im Bundesland der Baum dann stamme, komme auf die Qualität an, so Raupach. Wegen der anhaltenden Trockenheit war es laut Raupach in diesem Jahr "nicht so einfach, eine gesunde Rotfichte zu finden".

dpa