Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Weg für Seniorenticket ist frei: Verkehrsverbünde stimmen zu
Mehr Hessen Panorama Weg für Seniorenticket ist frei: Verkehrsverbünde stimmen zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 14.08.2019
Fahrgäste stehen an einer Haltestelle für Busse und Straßenbahnen an der Konstablerwache in Frankfurt. Quelle: Frank Rumpenhorst/Archivbild
Kassel/Wiesbaden

Damit haben alle drei in Hessen aktiven Verkehrsverbünde grünes Licht für das neue Angebot ab dem 1. Januar 2020 gegeben. Mit dem Ticket sollen Senioren im Alter ab 65 Jahren für 365 Euro im Jahr den öffentlichen Nahverkehr in ganz Hessen nutzen können.

Im Mai hatte bereits der Aufsichtsrat des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) zugestimmt. Der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) hatte eine entsprechende Entscheidung im Juni getroffen.

Das Ticket soll hessenweit werktags ab 9 Uhr morgens sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztags gültig sein. In einer Premium-Variante für 625 Euro jährlich können Senioren rund um die Uhr unterwegs sein, auch 1. Klasse fahren und ab 19 Uhr sowie ganztags an Wochenenden und Feiertagen einen weiteren Erwachsenen und beliebig viele Kinder mitnehmen. Das Ticket soll von Ende 2019 an erhältlich sein.

dpa

Ein Mann hat vor dem Landgericht Frankfurt gestanden, im großen Stil Fahrkarten der Deutschen Bahn erschwindelt zu haben. Der 35-Jährige lies dies zum Prozessauftakt am Mittwoch seinen Verteidiger erklären.

14.08.2019

Wegen der Sanierung einer Brücke werden auf der Autobahn 45 bei Wetzlar ab dem kommenden Montag immer wieder einzelne Fahrstreifen gesperrt. Die Arbeiten sind bis Ende November geplant, wie Hessen Mobil in Marburg am Mittwoch mitteilte.

14.08.2019

Ein Pärchen hat sich ausgerechnet vor der Polizeistation im mittelhessischen Stadtallendorf in die Haare bekommen - mit Folgen. Denn der streitschlichtenden Wachpolizei kam bei dem Vorfall am Dienstagabend der Verdacht, dass der Mann Drogen konsumiert haben könnte, wie die Beamten am Mittwoch in Marburg berichteten.

14.08.2019