Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Unternehmen ruft Aldi-Hackfleisch zurück
Mehr Hessen Panorama Unternehmen ruft Aldi-Hackfleisch zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:45 23.07.2019
Rheda-Wiedenbrück

Das teilte das Unternehmen Tillman's Qualitätsmetzgerei aus dem ostwestfälischen Rheda-Wiedenbrück am Dienstag mit.

"Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt kleine, rote Kunststoff-Fremdkörper enthalten sind. Kunden, die das genannte Produkt gekauft haben, sollten das Produkt nicht konsumieren", hieß es in der Mitteilung.

Aldi Nord und Süd hätten das Hackfleisch bereits aus dem Verkauf genommen. Kunden könnten den Kaufpreis bei Rückgabe des Fleisches auch ohne Kassenbon erstattet bekommen. Das Produkt sei in den folgenden Bundesländern verkauft worden: Baden-Württemberg, Brandenburg, Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen.

dpa

Bei einem Einsatz auf einer Baustelle im Bereich der Autobahn 5 bei Darmstadt hat eine Polizeistreife ihre Dienstschuhe eingebüßt. Sie waren am Dienstag in einer frischen, klebrigen Schicht Bitumen stecken geblieben, teilte die Polizei mit.

23.07.2019

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt in mehreren deutschen Bundesländern vor Salmonellen in einem Schafskäse aus Frankreich. Betroffen seien die Käsesorten Brebis Du Lochois Petit Cendre (Schafsweichkäse - geascht), Brebis Du Lochois Petit Blanc (Schafsweichkäse - weiß) und Brossauthym (Schafskäse - oval), hieß es in einer Mitteilung vom Dienstag.

23.07.2019

Die Spur führte nach Frankfurt: Dort macht "Kommissar Zufall" der Flucht eines Straftäters ein Ende.

23.07.2019