Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Unbekannte sprengen Geldautomaten in Groß-Gerau
Mehr Hessen Panorama Unbekannte sprengen Geldautomaten in Groß-Gerau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 07.09.2018
Groß-Gerau

Nachdem Unbekannte in Groß-Gerau einen Geldautomaten gesprengt haben, schätzt die Polizei den entstandenen Schaden am Gebäude auf mindestens 50 000 Euro. Wie eine Sprecherin der Polizei am Freitagmittag sagte, seien die Fenster am Gebäude durch die Druckwelle der Explosion komplett aus ihrem Rahmen herausgebrochen. Die Wände seien zudem eingedrückt und die Decke ebenfalls stark beschädigt worden. Ob das Gebäude noch weitere Schäden aufweist, war zunächst unklar.

Anwohner hatten in der Nacht zu Freitag die Polizei verständigt, nachdem sie durch einen lauten Knall geweckt worden waren. Zeugen sahen demnach später mindestens zwei Personen mit einem Wagen in Richtung Autobahn 67 flüchten. Ob die Täter Bargeld erbeuten konnten war nach Angaben der Sprecherin auch am Freitagmittag noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Nach Angaben eines weiteren Sprechers war dies bereits der 18. Vorfall in diesem Jahr, bei dem ein Geldautomat in Hessen gesprengt worden ist. Ob es einen Zusammenhang zu den Fällen in der Vergangenheit gebe, konnte der Sprecher nicht sagen. Erst Ende Juni hatten einige Männer im südhessischen Alsbach-Hähnlein einen Geldautomaten gesprengt und mehrere Tausend Euro erbeutet. Der Schaden betrug rund 100 000 Euro. Von den Tätern und ihrer Beute fehlte zunächst jede Spur.

dpa

Der Kunsthistoriker und Kurator Moritz Wesseler leitet künftig das Museum Fridericianum in Kassel. Der 37-Jährige wurde vom Aufsichtsrat der gemeinnützigen documenta und Museum Fridericianum GmbH berufen und tritt sein Amt am 1. November an.

07.09.2018

Der Himmel oft voller Wolken, doch nur wenig Regen - so zeigt sich das Wetter in Hessen an diesem Wochenende. Während es am Samstag im hessischen Bergland mit Höchsttemperaturen von 19 Grad schon etwas frischer ist, kann es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) im Rhein Main-Gebiet bis 23 Grad warm werden.

07.09.2018

Im Mordprozess um einen Erbschafts- und Familienstreit in Hanau ist die Angeklagte (32) zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Gegen ihren mitangeklagten damaligen Lebensgefährten wurden am Freitag neun Jahre Haft verhängt.

07.09.2018