Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Genaue Beobachtung der Ultrafeinstaub-Konzentration
Mehr Hessen Panorama Genaue Beobachtung der Ultrafeinstaub-Konzentration
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 22.08.2019
Frankfurt/Main

Der Frankfurter Flughafen trägt nachweislich zur städtischen Umweltbelastung mit Ultrafeinstaub bei. Nachdem am Dienstag entsprechende Ergebnisse vorgestellt wurden, will das Land die Messungen rund um den Flughafen intensivieren. So könne man genauere Aussagen zu der Belastung im Stadtgebiet und in den an den Flughafen grenzenden Gemeinden treffen, sagte der Präsident des Hessischen Landesamts für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG), Thomas Schmid, am Donnerstag in Frankfurt.

Ultrafeine Partikel sind die kleinsten Teilchen in der Luft. Sie stehen in Verdacht, gesundheitsschädlich zu sein und bei entsprechend hoher Konzentration das Atmungs- und Herzkreislaufsystem zu schädigen. Um gesicherte Aussagen zu der Wirkung zu treffen, fehle es aber an belastbaren Studien.

"Insbesondere der Süden Frankfurts ist durch Überflüge und bei West-Wetterlagen durch Ultrafeinstaub belastet", sagte Schmid vom HLNUG. Bei einer Flughöhe bis zu 400 Metern seien signifikant höhere Konzentrationen gemessen worden, hieß es in der Studie. Der betroffene Bereich erstrecke sich nach einer ersten Schätzung bis zu einem Abstand von acht Kilometern vom Aufsetzpunkt. Sowohl bei der Abfertigung am Boden als auch bei den Starts und Landungen setzen Flugzeuge solche ultrafeinen Partikel frei.

Um sich über die neuesten Forschungsergebnisse auszutauschen, kamen am Donnerstag und Freitag in Frankfurt Immissions- und Flugexperten zusammen. "Die Anhörung klärt auch den künftigen Forschungsbedarf auf diesem Feld", sagte Oliver Quilling, Landrat im Kreis Offenbach. Man leiste damit deutschlandweit Pionierarbeit.

"Bei Fluglärm gibt es bereits unzählige Vorschriften, bei den ultrafeinen Partikeln gibt es nichts davon", sagte Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) auf der Konferenz. Am Ende einer längerfristigen Debatte mit Experten, Verursachern und Gemeinden müsse letztendlich ein Grenzwert stehen.

dpa

Eine zeitweise in Heidelberg vermisste 15-jährige Sprachschülerin aus Vietnam hat nicht gewusst, dass nach ihr gesucht wurde. Sie sei darüber überrascht gewesen, sagte ein Sprecher der Polizei Mannheim am Donnerstag.

22.08.2019

Die Menschen in Hessen können sich in den kommenden Tagen auf viel Sonne und hohe Temperaturen freuen - am Wochenende ist aber auch mit Niederschlägen zu rechnen.

22.08.2019

Der Raubmord an einer 58 Jahre alten Frau aus Hattersheim (Main-Taunus-Kreis) steht ab Freitag im Mittelpunkt eines Prozesses vor dem Landgericht Frankfurt. Angeklagt ist ein 46 Jahre alter Bankkaufmann aus Flörsheim, der sein als vermögend geltendes Opfer flüchtig gekannt haben soll.

22.08.2019