Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Überflutete Rhein-Auen: Massenschlüpfen von Schnakenlarven
Mehr Hessen Panorama Überflutete Rhein-Auen: Massenschlüpfen von Schnakenlarven
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 24.05.2019
Speyer

"Erst das warme Wetter und dann das Hochwasser - das sind ideale Bedingungen für die Larven", sagte Kabs-Sprecher Uwe Engel am Freitag. Die überschwemmten Auen bieten demnach einen guten Brutplatz für Schnaken, wie Stechmücken in der Region auch genannt werden.

An mehreren Überflutungsstellen stellten die Experten mehr als 100 Larven pro Liter fest. Ab dem Wochenende wollen die Mückenjäger zunächst weitere Brutstätten zwischen Bingen und Freiburg überprüfen und danach mit der Bekämpfung beginnen. Dazu bringen sie nach einer mit den Umweltbehörden festgelegten Strategie - entweder mit Sprühaktionen zu Fuß oder aus der Luft mit einem Hubschrauber - ein Eiweißgranulat aus. Sein biologischer Wirkstoff Bti sorgt dafür, dass die Mückenlarven sterben. Bei Menschen und anderen Tieren soll Bti wirkungslos sein. Die Einsätze auf der rund 300 Kilometer langen Strecke dauern voraussichtlich zwei Wochen.

Das Einsatzgebiet der Kabs reicht vom Kaiserstuhl in Baden-Württemberg bis nach Hessen im Norden und Bingen im Westen.

dpa

Die gewalttätigen Auseinandersetzungen im Anschluss an einen Fastnachtsumzug in Hattersheim (Main-Taunus-Kreis) bleiben ohne strafrechtliche Konsequenzen. Die Verfahren gegen sieben Angeklagte wurden am Freitag vor dem Amtsgericht Frankfurt eingestellt.

24.05.2019

Auf der Autobahn 3 bei Bad Camberg (Landkreis Limburg-Weilburg) ist ein 47-Jähriger mit seinem Auto ungebremst in einen Lastwagen gefahren. Der Mann aus Nürnberg sei bei dem Aufprall in der Nacht zu Freitag so schwer verletzt worden, dass er noch im Auto gestorben sei, sagte ein Polizeisprecher.

24.05.2019

Ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus hat zu einem größeren Einsatz im südhessischen Bensheim geführt. Zeugen hatten die Rettungskräfte am Donnerstagnachmittag alarmiert und eine starke Rauchentwicklung gemeldet, wie die Polizei in Darmstadt mitteilte.

23.05.2019