Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Trächtige Kuh "Lotte" legt Zugverkehr lahm
Mehr Hessen Panorama Trächtige Kuh "Lotte" legt Zugverkehr lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 19.12.2019
Blick auf die Gleise. Quelle: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archivbild
Dutenhofen

Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

Nach Angaben des Sprecher war "Lotte" in der Nähe eines Güterbahnhofs entwischt und auf die Gleise in Richtung Wetzlar gelaufen. Die Bundespolizei sei morgens informiert worden, so der Sprecher. Die Strecke zwischen Wetzlar und Gießen sei bis zum Mittag für mehr als vier Stunden komplett gesperrt gewesen. So lange habe es gedauert, das Tier von den Gleisen zu bekommen. Ein Tierarzt und der Besitzer seien vor Ort gewesen. Man habe die Kuh mit Beruhigungsmitteln beschossen, das aber zunächst nicht gewirkt habe.

Gegen 12.30 Uhr twitterte die Bundespolizei Koblenz, zu der die Bundespolizei Kassel gehört: "Die Kuh ist vom Gleis! Lotte ist im Hänger und wohlauf." Die Bahnstrecke sei nun wieder freigegeben.

dpa

Das Amtsgericht Frankfurt setzt bei Verhandlungen jetzt auch auf Videokonferenztechnik. An diesem Freitag (20. Dezember) starte ein entsprechendes Pilotprojekt, wie das Gericht am Donnerstag ankündigte.

19.12.2019

Auf dem Betriebsgelände einer Druckerei in Eschwege im nordhessischen Werra-Meißner-Kreis sind am Donnerstagmorgen circa 100 Liter einer flüssigen Chemikalie ausgetreten.

19.12.2019

Während die Uni Gießen weiterhin daran arbeitet, ihr IT-System virenfrei zu bekommen, dauern die Ermittlungen zu dem mutmaßlichen Cyber-Angriff an. Die zuständige Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt teilte mit, dass bei dem Sicherheitsvorfall an der mittelhessischen Hochschule eine Schadsoftware namens "Ryuk" zum Einsatz gekommen sei.

19.12.2019