Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Top Ten-Kandidaten in der Wahl zum "Vogel des Jahres"
Mehr Hessen Panorama Top Ten-Kandidaten in der Wahl zum "Vogel des Jahres"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 16.12.2020
Zwei Tauben sitzen auf einer Mauer. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa/Archiv
Anzeige
Hilpoltstein

Die Stadttaube führt nach der Vorwahlphase das Rennen um den Titel "Vogel des Jahres 2021" an. Knapp 130 000 Menschen hätten in den letzten Wochen bundesweit für ihren Favoriten abgestimmt, teilte der bayerische Landesbund für Vogelschutz (LBV) am Mittwoch mit. Nun stünden die "Top Ten" fest.

Nach der Stadttaube folgen Rotkehlchen, Amsel, Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, Haussperling, Kiebitz und Rauchschwalbe. Einen Vor- oder Nachteil bringt die aktuelle Platzierung in der Stichwahl aber nicht: Die Stimmen werden wieder auf Null gesetzt und die zehn Vogelarten treten von Neuem gegeneinander an.

Anzeige

Vom 18. Januar bis zum 19. März können Vogelfreunde final wählen und so erstmals selbst den Sieger bestimmen. In den letzten 50 Jahren hatten der LBV und der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) den "Vogel des Jahres" gekürt.

Die Änderung zum Jubiläumsjahr kommt gut an: "Mehr als 2500 Wahlkampfteams haben sich bundesweit zusammengeschlossen, um für ihren jeweiligen Kandidaten Wahlkampf zu machen", sagte Norbert Schäffer, Vorsitzender des LBV. Diese Begeisterung sei ein gutes Zeichen für den Artenschutz.

dpa