Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Telefonseelsorge auch an Weihnachten im Einsatz
Mehr Hessen Panorama Telefonseelsorge auch an Weihnachten im Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:07 23.12.2020
Eine Mitarbeiterin der Telefonseelsorge nimmt ein Telefonat an. Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
Anzeige
Wiesbaden

An Heiligabend seien die meisten Menschen untergebracht und hätten Pläne gemacht. Die Einsamkeit zeige sich dann meist in den Tagen danach. Die Telefonseelsorge Mainz-Wiesbaden ist laut Linden aber gut aufgestellt: "Der Dienstplan ist gut befüllt, die Leitungen sind gut besetzt."

Dieses Jahr komme zudem die Corona-Pandemie hinzu. "Wir haben durch Corona seit März etwa 10 bis 20 Prozent mehr Anrufe als im Vorjahr", sagte Linden. "Mit dem erneuten Lockdown nähert sich das jetzt eher wieder den 20 Prozent." Zwar gehe es den meisten Menschen nicht direkt um das Thema Corona. "Aber die Corona-Situation legt sich wie ein Schleier über alles." Wer alleine lebe, sei während der Pandemie noch öfter alleine. Wer unter Panikattacken leide, habe durch die Krise einen weiteren Auslöser.

Anzeige

Diesen Trend bemerkt auch die Telefonseelsorge Nordhessen. "Immer wenn das Telefon freigeschaltet wird, klingelt es wieder", teilte die Geschäftsführerin Salome Möhrer-Nolte mit. "Es haben mehr Leute Bedarf, als durchkommen." Auch nachts gebe es vermehrt Anrufe. Gerade mit Blick auf die Weihnachtsfeiertage achte man deshalb darauf, dass die Hotline immer besetzt sei, teilte Möhrer-Nolte mit.

Im ersten Lockdown hätten sich rund 40 Prozent der Gespräche um Corona gedreht. Zwar sei das Thema an sich im zweiten Lockdown nicht mehr so vorherrschend, die Probleme drumherum seien aber spürbarer geworden. "Soziale Isolation, Unsicherheit mit den Regelungen und das ungewöhnliche Weihnachtsfest - diese Themen haben zugenommen", erklärte Möhrer-Nolte.

Bei der Telefonseelsorge Nordhessen arbeiten rund 65 ehrenamtliche Mitarbeiter, in Mainz-Wiesbaden sind es rund 80. Die Hotline ist an 7 Tagen die Woche 24 Stunden besetzt. Deutschlandweit arbeiten bei der Telefonseelsorge rund 300 festangestellte Mitarbeiter und rund 7500 Ehrenamtliche.

dpa