Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Suizid auf Gleisen: Erben müssen keinen Schadenersatz zahlen
Mehr Hessen Panorama Suizid auf Gleisen: Erben müssen keinen Schadenersatz zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 14.07.2020
Anzeige
Frankfurt/Main

16 U 265/19).

Im Jahr 2013 hatte ein Güterzug zwischen Geisenheim und Rüdesheim eine Person auf dem Gleisbett erfasst, diese wurde getötet. Der Lokführer war daraufhin knapp zwei Jahre lang als arbeitsunfähig krankgeschrieben. Für die Behandlungskosten und die Fortzahlung des Gehalts wurde auf einen Schadenersatz von etwa 90 000 Euro geklagt, das Landgericht lehnte dies jedoch ab. Auch die Berufung hatte nun keinen Erfolg. Der Verstorbene habe nicht schuldhaft gehandelt, sondern dem Lokführer in einem Zustand der "krankhaften Störung der Geistestätigkeit" den Schaden zugefügt, hieß es in der Mitteilung des OLG.

Anzeige

dpa