Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Studentenwerk und Uni fordern mehr studentischen Wohnraum
Mehr Hessen Panorama Studentenwerk und Uni fordern mehr studentischen Wohnraum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:11 24.05.2021
Tim Hoppe, Wohnraumreferent beim AStA der Goethe-Universität Frankfurt.
Tim Hoppe, Wohnraumreferent beim AStA der Goethe-Universität Frankfurt. Quelle: Boris Roessler/dpa/Archivbild
Anzeige
Frankfurt

"Die durchschnittlichen Mieten für ein WG-Zimmer liegen bei über 500 Euro und die Preise gehen hoch bis 800 Euro."

Von der künftigen Stadtregierung wünschen sich Studentenwerk, AStA und Goethe-Universität ein schnelles Handeln: "Es muss mehr studentischer Wohnraum geschaffen werden", hieß es unlängst in einer gemeinsamen Erklärung. "Dafür sind geeignete Grundstücke, aber auch passende Objekte zu identifizieren, die zur Anmietung geeignet sind." Bei in Planung befindlichen Projekten - wie beispielsweise den Günthersburghöfen im Nordend - müssten studentische Wohneinheiten mit eingeplant werden.

Laut den Angaben studieren mittlerweile mehr als 70.000 Menschen an den Frankfurter Hochschulen.

© dpa-infocom, dpa:210524-99-720104/2

dpa