Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Städte reagieren auf Vorstoß zu Böllerverbot skeptisch
Mehr Hessen Panorama Städte reagieren auf Vorstoß zu Böllerverbot skeptisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:05 27.11.2019
Feuerwerk wird in den nächtlichen Himmel über der Stadt abgefeuert. Quelle: Christoph Schmidt/dpa
Frankfurt/Main

Es sei nicht sinnvoll, "Menschen den Spaß an Silvester zu vermiesen". Auch in Limburg soll das bestehende und aus Sicherheitsgründen bestehende Böllerverbot etwa in der Altstadt nicht ausgeweitet werden: Ein generelles Verbot "würde in der Bevölkerung auf massives Unverständnis stoßen", sagte der Erste Stadtrat Michael Stanke (CDU) mit Blick auf die Forderung der Deutschen Umwelthilfe.

Diese hatte unlängst bundesweit 98 Städte mit hoher Feinstaubbelastung im Jahresmittel, darunter mehrere hessische Kommunen, aufgefordert, Böllern in den Zentren zu verbieten. Alternativen könnten Licht- oder Lasershows sein.

dpa

Ein Strafgefangener hat Freigang und verursacht einen tödlichen Verkehrsunfall. Zwei Justizvollzugsbeamte erhielten eine Bewährungsstrafe. Der BGH in Karlsruhe entschied neu.

26.11.2019

Weil Gaffer bei Unfällen immer wieder die Arbeit der Helfer behindern, hat die Frankfurter Polizei für ihre Beamten konkrete Handlungsempfehlungen erarbeitet.

26.11.2019

In mehreren hessischen Orten sind am Dienstag mehr als 40 Gebäude nach Drogen durchsucht worden. Rund 30 Verdächtige wurden vorläufig festgenommen. Die Maßnahmen unter anderem in Seligenstadt, Hainburg, Hanau, Dieburg, Kassel und Gießen fänden im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens der Staatsanwaltschaft Darmstadt statt, wie die Polizei in Offenbach mitteilte.

26.11.2019