Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Solidarität boomt - Initiativen finden viele Corona-Helfer
Mehr Hessen Panorama Solidarität boomt - Initiativen finden viele Corona-Helfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:11 08.04.2020
Elke Herfert, Leiterin des Corona Call Centers der Ehrenamtsagentur der AWO Frankfurt, sitzt im Büro am Computer und mit einem Headset, das an das Telefon angeschlossen ist.). Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa
Anzeige
Frankfurt/Main

"So schlimm diese Pandemie ist - aber es bringt auch eine Rückbesinnung", sagte Elke Herfert vom "Corona Call-Center" bei der Ehrenamtsagentur der Frankfurter Arbeiterwohlfahrt (Awo). Täglich gebe es neue Unterstützungsangebote.

Diese Erfahrung machten auch drei Frankfurter Medizinstudentinnen, die vor gut drei Wochen die Initiative "Frankfurt gegen Corona" gründeten, um vor allem Menschen aus der Risikogruppe beim Einkaufen zu entlasten und zu vermeiden, dass sie sich durch Verlassen ihrer Wohnung unnötigen Risiken aussetzen. "Innerhalb von 24 Stunden haben sich 350 Helfer auf unseren Aufruf gemeldet" erzählt Emily Layer, eine der Initiatorinnen. Mittlerweile ist die Zahl auf fast 400 gestiegen und das Interesse so groß, dass vorerst keine weiteren Freiwilligen mehr aufgenommen werden können. "Wir haben Wartelisten von etwa 200 Leuten", berichtet Layer.

Anzeige

dpa

Anzeige