Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Slalomfahrt auf Autobahn: Freispruch, aber Führerschein weg
Mehr Hessen Panorama Slalomfahrt auf Autobahn: Freispruch, aber Führerschein weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 04.09.2020
Die modellhafte Nachbildung der Justitia steht neben einem Holzhammer und einem Aktenstapel. Quelle: Volker Hartmann/dpa/Symbolbild
Anzeige
Frankfurt/Main

Es stehe aber fest, dass die Frau im Mai 2019 auf der A66 in Richtung Wiesbaden bei ihrem Fahrmanöver vier andere Fahrzeuge beschädigt und einen Schaden von mindestens 10 000 Euro verursacht habe. Den Führerschein zog das Gericht deshalb ein (AZ 3632 Js 225384/19).

Die Frau hatte auf der Autobahn mehrere Fahrspuren für sich in Anspruch genommen. Dabei touchierte sie nacheinander vier andere Fahrzeuge, deren Fahrer teilweise zu riskanten Ausweichmanövern gezwungen waren. Ein Auto geriet ins Schleudern - der Fahrer wurde leicht verletzt.

Anzeige

Der Polizei sagte die Fahrerin, der Stau sei ihr "auf die Nerven" gegangen. Vor Gericht sagte sie überhaupt nichts mehr und wirkte abwesend. Laut Expertise einer Psychiaterin ist eine dauerhafte Schuldunfähigkeit nicht auszuschließen. Ein Freispruch war laut Urteil die einzige Möglichkeit. Dies schließe jedoch einen Entzug des Führerscheins als parallele Maßregel nicht aus.

dpa