Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Sieben Schüsse auf Opfer: Mordprozess in Kassel beginnt
Mehr Hessen Panorama Sieben Schüsse auf Opfer: Mordprozess in Kassel beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 11.05.2020
Das Kasseler Justizgebäude mit dem Landgericht. Quelle: picture alliance / Uwe Zucchi/dpa/Archivbild
Anzeige
Kassel

Der angeklagte Deutsche soll Anfang August in Kassel mehrfach auf einen Bekannten geschossen haben. Laut Anklage hatte er Absicht, den 21-Jährigen zu töten. Sieben aus einer Pistole abgefeuerten Projektile trafen das Opfer an Hand, Oberkörper, Gesäß und Rücken. Die Verletzungen seien so schwer gewesen, dass der Mann noch am Tatort starb.

"Es besteht der Verdacht, dass der Angeklagte die Arg- und Wehrlosigkeit seines Opfers bewusst zur Tatausführung ausnutzte und damit das Mordmerkmal der Heimtücke erfüllt hat", erklärt die Staatsanwaltschaft, die zudem niedrige Beweggründe beim Tatverdächtigen sieht: Er habe aus nichtigem Anlass geschossen. Auslöser sei ein Streit im Vorfeld gewesen, bei dem sich der 27-Jährige über das Opfer geärgert habe. Für die Tatwaffe und Munition habe der Angeklagte zudem keinen Waffenschein besessen. Bis Ende Juni sind acht weitere Verhandlungstermine angesetzt.

Anzeige

dpa