Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Sichtschutz soll Gaffer nach Unfällen abhalten
Mehr Hessen Panorama Sichtschutz soll Gaffer nach Unfällen abhalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 12.03.2021
Die Polizei stellt in Gießen eine neuartige aufblasbare Gafferwand vor.
Die Polizei stellt in Gießen eine neuartige aufblasbare Gafferwand vor. Quelle: Arne Dedert/dpa
Anzeige
Gießen

Es handelt sich demnach um eine Premiere: Eine solche Schutzwand sei bislang noch bei keiner anderen deutschen Polizeibehörde im Einsatz.

Die rot-weiße und 45 Kilo schwere Kunststoff-Konstruktion ist aufblasbar. Dafür wird einem Sprecher zufolge entweder ein elektrisches oder ein mit Kraftstoff betriebenes Gebläse genutzt. Auf der Schutzwand prangen in großen Buchstaben die Worte "Polizei" und "Absperrung". Außerdem sind auf Symbolen eine Fotokamera und eine Figur, die jeweils durchgestrichen sind, abgebildet.

"Die Sichtschutzwand soll künftig insbesondere größere Unfallstellen zuverlässig vor neugierigen Blicken Schaulustiger schützen und so weitere Verkehrsbeeinträchtigungen auf ein Mindestmaß reduzieren", so die Polizei.

Der Gießener Polizeipräsident Bernd Paul erläuterte bei der Vorstellung der Schutzwand die Gründe für die Anschaffung. Gerade bei schwereren Unfällen habe man "eine stete Zunahme vermeidbarer Beeinträchtigungen", allen voran durch Schaulustige, feststellen müssen. Dazu gehörten etwa Staus im Bereich einsehbarer Unfallstellen - auch auf der Gegenfahrbahn - oder langsam fahrende und haltende Fahrzeuge, Aufnahmen mit dem Handy von den Unfällen sowie Folgeunfälle an Stauenden. Den mobilen Sichtschutz soll die mittelhessische Autobahnpolizei ab sofort einsetzen können.

© dpa-infocom, dpa:210312-99-798220/2

dpa