Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Serie "Skylines" verstößt nicht gegen Persönlichkeitsrechte
Mehr Hessen Panorama Serie "Skylines" verstößt nicht gegen Persönlichkeitsrechte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 04.12.2019
Schauspieler Edin Hasanovic (r) kommt zur Premiere der neuen deutschen Netflix-Serie "Skylines" an. Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild
Frankfurt/Main

Zuvor hatte ein Frankfurter Rapper auf Unterlassung geklagt, da er seine Persönlichkeitsrechte gefährdet sah. Er begründete dies mit seinem realen Musiklabel "Skyline Records".

Das Landgericht hatte den Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung gegen die Verbreitung der Serie, die bei Netflix nicht fortgesetzt wird, zurückgewiesen.

Die Beschwerde gegen diese Entscheidung hatte auch vor dem OLG keinen Erfolg. Das Verbreitungsinteresse wiege schwerer als das Persönlichkeitsrecht des Antragstellers, entschied das Gericht in seinem nicht anfechtbaren Beschluss. Zwar bestünden offensichtlich Übereinstimmungen zwischen dem Werdegang des Antragstellers und denen der Serienprotagonisten. Sie seien jedoch nicht von solchem Gewicht, dass "für den Durchschnittsbetrachter der Unterschied zwischen Fiktion und Wirklichkeit aufgehoben" werde.

Das "hohe Maß von Gewaltexzessen, extremer Brutalität und schwerwiegenden Verbrechen und kriminellen Handlungen" mache dem Zuschauer klar, dass es sich um Film-Fiktion handele. Serienzuschauern sei bewusst, dass "hiermit nicht der Werdegang und die Geschäftspraktiken einer in Frankfurt ansässigen Plattenfirma gleichen Namens nacherzählt werden."

dpa

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat im Zuge der Digitalisierung vor Sicherheitslücken gewarnt. "Wir übertreiben nicht, wenn wir sagen, die Lage ist ernst", sagte die CDU-Ministerin am Mittwoch in Darmstadt bei der offiziellen Eröffnung des neuen Cybersicherheitszentrums "Athene".

04.12.2019

Im Prozess um millionenschweren Betrug beim Online-Autohandel hat der Hauptangeklagte sich am Mittwoch bei Mitangeklagten und Opfern entschuldigt. "Ich bereue zutiefst, was ich gemacht habe", sagte der 41-Jährige vor dem Landgericht München I.

04.12.2019

Ein Wildschwein hat sich in den Rüsselsheimer Stadtteil Königsstädten verirrt und ist dort in eine Bäckerei eingedrungen. Das Tier habe zunächst im Verkaufsraum gewütet und dann Zuflucht in einem Büroraum gesucht, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

04.12.2019