Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Schwierige Untersuchungen nach Leichenfund dauern an
Mehr Hessen Panorama Schwierige Untersuchungen nach Leichenfund dauern an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:19 23.11.2018
Beamte der Spurensicherung stehen hinter einem Flatterband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung".
Beamte der Spurensicherung stehen hinter einem Flatterband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung". Quelle: Friso Gentsch/Archiv
Anzeige
Gießen/Heusenstamm

Bislang konnte die Todesursache wegen des schlechten Zustands des Leichnams nicht festgestellt werden. Deshalb, so hatten die Ermittler nach dem Fund der Leiche vor gut zwei Wochen mitgeteilt, könne derzeit "kein dringender Tatverdacht eines Tötungsdelikts begründet werden".

Ein 45 Jahre alter Mann aus Rockenberg (Wetteraukreis) hatte die Polizei zu dem Leichnam geführt und angegeben, diesen zusammen mit seiner 39 Jahre alten Ex-Frau in dem Wald bei Heusenstamm (Kreis Offenbach) verscharrt zu haben. Der Mann will aber von einer natürlichen Todesursache ausgegangen sein.

Bei dem Bad Nauheimer soll es sich um den Ehemann der 39-Jährigen aus Büdingen handeln. Sie bestreitet nach Angaben des Justiz-Sprechers, etwas mit einem Tötungsdelikt zu tun zu haben. Die Frau sitzt in Untersuchungshaft - allerdings nicht wegen des Leichenfundes, sondern weil sie ihren Ex-Mann körperlich misshandelt haben soll.

dpa