Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Schüsse auf Ex-Lebensgefährtin: Revision gegen Urteil
Mehr Hessen Panorama Schüsse auf Ex-Lebensgefährtin: Revision gegen Urteil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 05.03.2021
Paragrafen-Symbole sind an Türgriffen am Eingang zu einem Gericht zu sehen.
Paragrafen-Symbole sind an Türgriffen am Eingang zu einem Gericht zu sehen. Quelle: Oliver Berg/dpa/Illustration
Anzeige
Frankfurt/Main

Die Richter hatten den 61 Jahre alten Angeklagten Ende Februar wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung zu elfeinhalb Jahren verurteilt und damit den Strafantrag der Staatsanwaltschaft noch übertroffen.

Der Angeklagte hatte der 53-Jährigen sowie deren neuen Partner im November 2019 auf einem Parkdeck in Bad Homburg (Hochtaunus-Kreis) aufgelauert und mehrere Schüsse abgegeben. Die Frau wurde schwer verletzt und auch der Mann wurde bei dem darauffolgenden Gerangel in Mitleidenschaft gezogen. (AZ 3690 Js 254644/19)

Die Schwurgerichtskammer war im Urteil von den Mordmerkmalen der Heimtücke und der niedrigen Beweggründe ausgegangen. Obwohl die Trennung der Lebenspartner schon mehrere Jahre zurücklag, hatte sich der Angeklagte offenbar nicht mit der Situation abgefunden. Seiner Aussage zufolge wollte er sich am Tattag vor den Augen der Frau selbst töten - dies wurde ihm vom Gericht jedoch nicht abgenommen.

Die Revision der Verteidiger, die lediglich fünf Jahre wegen gefährlicher Körperverletzung gefordert hatten, wird dem Vernehmen nach unter anderem mit mehreren "beweiserheblichen Anträgen" begründet, die vom Gericht zurückgewiesen worden seien.

© dpa-infocom, dpa:210305-99-702496/2

dpa