Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Schlafende Bekannte erstochen: Urteil gegen 25-Jährigen
Mehr Hessen Panorama Schlafende Bekannte erstochen: Urteil gegen 25-Jährigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:19 15.07.2022
Eine Figur der blinden Justitia.
Eine Figur der blinden Justitia. Quelle: Sonja Wurtscheid/dpa/Symbolbild
Anzeige
Frankfurt/Main (dpa/lhe)

Im Prozess um den Mord an einer 59-Jährigen in Schwalbach (Main-Taunus-Kreis) verkündet das Landgericht Frankfurt voraussichtlich an diesem Freitag (ab 9.30 Uhr) sein Urteil. Der 25 Jahre alte mutmaßliche Täter soll seine schlafende Bekannte im März vergangenen Jahres in einer Wohnung erstochen haben - nach einem Trinkgelage. Nach Einschätzung eines Sachverständigen war er wegen einer schizophrenen Erkrankung und knapp vier Promille Alkohol im Blut zum Tatzeitpunkt schuldunfähig.

Die Staatsanwaltschaft geht von einem heimtückischen Mord aus. Wegen seiner schizophrenen Erkrankung sei der Mann jedoch nicht schuldfähig und müsse deshalb in eine Klinik. Der Prozess hatte im Januar begonnen.