Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Schauspiel Frankfurt will Mitte Juni wieder öffnen
Mehr Hessen Panorama Schauspiel Frankfurt will Mitte Juni wieder öffnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 19.05.2021
Anzeige
Frankfurt/M.

Ein Schwerpunkt der auslaufenden Spielzeit war die Auseinandersetzung mit Antisemitismus und Rassismus. "Das Thema werde sich künstlerisch wie inhaltlich auch in der kommenden Spielzeit durchziehen", hieß es. Etwa mit Inszenierungen wie "Nach Mitternacht" von Irmgard Keun (Premiere 17. September) oder George Taboris "Die Goldberg-Variationen" (Premiere Juni 2022, Kammerspiele).

Intendant Anselm Weber und sein Team gaben am Mittwoch einen Überblick auf weitere Höhepunkte der kommenden Saison. Zum Auftakt am 16. September zeigt Regisseur Jan-Christoph Gockel eine Bearbeitung von Upton Sinclairs Roman "Öl!". Kurz darauf feiert Heinrich von Kleists Erzählung "Michael Kohlhaas" unter der Regie von Felicitas Brucker Premiere. Zudem will sich das Theater dem Thema Beteiligung und Teilhabe widmen.

© dpa-infocom, dpa:210519-99-660546/2

dpa