Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Rund 11 000 offene Haftbefehle in Hessen
Mehr Hessen Panorama Rund 11 000 offene Haftbefehle in Hessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:24 24.11.2019
Polizist in Uniform. Quelle: Jens Büttner/Archiv
Wiesbaden

Um die mit offenem Haftbefehl gesuchten Täter von politisch motivierten Straftaten schneller zu fassen, sei extra die hessenweite Taskforce "Capture" eingerichtet worden.

Einen signifikanten Anstieg der Zahl der offenen Haftbefehle habe es in den vergangenen Jahren in Hessen nicht gegeben, erklärte das Ministerium auf eine Kleine Anfrage der AfD-Landtagsfraktion. Mitte 2019 habe die Gesamtzahl bei 10 964 gelegen. Im gesamten Jahr 2018 seien 11 004 und im Jahr zuvor 10 923 offene Haftbefehl im Land gezählt worden.

Von den 31 offenen Haftbefehlen gegen Personen aus der rechten Szene seien bis zum Oktober bereits 17 Haftfehle vollstreckt worden, erklärte das Innenministerium. Bei den übrigen 14 Haftbefehlen gegen 11 Straftäter sei das noch nicht der Fall. Drei dieser Straftäter würden im Ausland vermutet. Die Taskforce "Capture" sei auf die gezielte und intensive Fahndung nach diesen Kriminellen spezialisiert, die Federführung habe das hessische Landeskriminalamt.

Von den 65 offenen Haftbefehlen gegen die islamistische Szene in Hessen konnten 58 Haftbefehle gegen 52 Personen noch nicht vollstreckt werden. In 51 Fällen befänden sich die Gesuchten im Ausland und dabei überwiegend in Kriegsgebieten. In der kriminellen linken Szene gibt es nach Angaben des Ministeriums acht offene Haftbefehle gegen fünf Straftäter, wobei eine Person vermutlich nicht mehr in Deutschland ist.

dpa

Eine Leiche auf einer Restaurant-Toilette beschäftigt die Ermittlungsbehörden. Nach Angaben des Polizeipräsidiums Westhessen vom Samstag wurde der Tote am Donnerstagvormittag auf der Toilette eines Schnellrestaurants in Neu-Anspach (Hochtaunuskreis) gefunden.

23.11.2019

Ein bewaffneter Mann hat in Hanau am Samstagmorgen ein Bekleidungsgeschäft überfallen. Der Täter zwang eine 33 Jahre alte Kassiererin mit vorgehaltener Pistole, die Kasse und den Tresor des Ladens zu öffnen, wie die Polizei mitteilte.

23.11.2019

Ein Streit zwischen zwei Männern, die am Wiesbadener Hauptbahnhof gleichzeitig in einen Bus einsteigen wollten, ist mit einer Messerattacke geendet. Ein 21 und ein 24 Jahre alter Mann hatten sich am Samstag bei Einsteigen angerempelt und waren so aneinander geraten, wie die Polizei mitteilte.

23.11.2019