Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama "Rhine Clean Up": Über 20 000 Freiwillige säubern Rheinufer
Mehr Hessen Panorama "Rhine Clean Up": Über 20 000 Freiwillige säubern Rheinufer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 14.09.2019
Freiwillige beim «Rhine Clean up», hier in Urbar. Quelle: Thomas Frey
Vallendar/Wiesbaden

Mit Müllsäcken, Handschuhen und Greifern räumten bei fast 200 Aktionen entlang des Flusses Freiwillige Abfall weg - etwa Glasflaschen, Windeln oder Plastiktüten.

2018 hatten Helfer 100 Tonnen Müll weggeschafft. Diesmal schätzten die Organisatoren die sichergestellte Abfallmenge auf 170 Tonnen.

Auch die Umweltministerinnen von Rheinland-Pfalz und Hessen machten bei der Putzaktion mit. Ulrike Höfken half in Vallendar bei Koblenz und Priska Hinz sammelte Müll in Wiesbaden auf (beide Bündnis 90/Die Grünen). Die Politikerinnen übernahmen die Schirmherrschaft.

In Mainz packte zudem die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) gemeinsam mit Stadtoberhaupt Michael Ebling (SPD) an. Der Müll müsse weniger werden, das sei "unsere Verantwortung", sagte Dreyer. Die Mainzer Landesumweltministerin Höfken betonte, die Freiwilligen zeigten, wie wichtig es sei, Müll zu vermeiden, damit er nicht in die Flüsse gelangt. "Wir brauchen hier ein Umdenken."

Die Aufräumaktion sei "ein tolles Zeichen für Umweltschutz und saubere Gewässer", sagte Priska Hinz in Wiesbaden. "Wir alle kennen die Bilder von Fischen und Vögeln, die an Müll verenden." Auch sei ja bekannt, dass sich Plastik am Ufer nicht in Luft auflöst, sondern in kleine Mikroteilchen zerfällt, die ins Meer gelangen.

dpa

Noch einmal Hitze in Hessen: Am Sonntag soll es zwischen 24 bis 29 Grad warm werden. Im Laufe der Woche wird es aber wieder kühler, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Samstag mitteilte.

14.09.2019

Das Haus einer Familie in Ober-Olm (Kreis Mainz-Bingen) ist am Samstag in Brand geraten. Die Bewohner, ein Ehepaar und seine Kinder, hätten sich selbst ins Freie retten können, teilte die Polizei in Mainz mit.

14.09.2019

Verschütteter Kaffee im Cockpit hat eine Condor-Maschine auf dem Weg von Frankfurt nach Mexiko im vergangenen Februar zu einem Stopp in Irland gezwungen. Durch das Verschütten des Getränks über eines der Panel sei es zu einer leichten Rauchentwicklung gekommen, teilte eine Sprecherin der Airline am Samstag mit.

14.09.2019