Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Rheinbrücke gesperrt: mehr Busse sollen Chaos verhindern
Mehr Hessen Panorama Rheinbrücke gesperrt: mehr Busse sollen Chaos verhindern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 12.01.2020
Der Berufsverkehr fließt über die Theodor-Heuss-Brücke. Quelle: Andreas Arnold/dpa
Mainz

Gegen 12.00 Uhr soll die Sperrung komplett stehen. Sie wird voraussichtlich vier Wochen dauern.

Die Fahrer der täglich durchschnittlich rund 44 000 Autos, die über die Brücke fahren, müssen sich solange andere Wege suchen oder auf den öffentlichen Nahverkehr umsteigen. Busse, Taxen, Rad- und Mofafahrer sowie Fußgänger dürfen die Rheinbrücke weiterhin überqueren. Das Angebot an Bussen und Leihrädern wird während der Sperrung aufgestockt, um ein Verkehrschaos zu verhindern. Es gibt auch Ermäßigungen bei den Tickets. Dennoch wird mit deutlich mehr Verkehr auf den beiden anderen Rheinbrücken - der Schiersteiner und der Weisenauer - gerechnet.

Ordnungsleute an den Sperrungen sollen rund um die Uhr prüfen, für wen sie die Schranken öffnen dürfen. Ausnahmen gibt es nur für bestimmte Fastnachtsredner. Dies wird unter anderem in der Wirtschaft kritisiert.

dpa

Die Polizei hat in Frankfurt zwei Raser gestoppt und damit vermutlich einem illegalen Straßenrennen mitten in der Stadt ein Ende bereitet. Am frühen Sonntagmorgen hatte ein Anrufer zwei Fahrzeuge mit hoher Geschwindigkeit im Stadtteil Griesheim gemeldet, wie die Polizei mitteilte.

12.01.2020

Die Woche startet in Hessen mit grauem Wetter und milden Temperaturen. Am Montag ist es stark bewölkt und teils neblig trüb. Stellenweise kann es zu Regen oder Sprühregen kommen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag mitteilte.

12.01.2020

Nach wochenlangen Vorbereitungen und Diskussionen ist die wichtige Theodor-Heuss-Brücke über den Rhein zwischen Mainz und Wiesbaden für den Individualverkehr gesperrt worden.

12.01.2020