Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Beifahrer von hochgeschleudertem Reh getroffen und getötet
Mehr Hessen Panorama Beifahrer von hochgeschleudertem Reh getroffen und getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 21.05.2021
Das Wort «Unfall» leuchtet auf einem Polizeiauto.
Das Wort «Unfall» leuchtet auf einem Polizeiauto. Quelle: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
Anzeige
Biedenkopf/Marburg

Bei einem Verkehrsunfall nahe Biedenkopf (Landkreis Marburg-Biedenkopf) ist ein Mann ums Leben gekommen. Der 38-Jährige wurde nach Angaben der Polizei in Marburg von einem Reh getroffen.

Das Tier war am Donnerstagabend auf der Bundesstraße 62 mit dem Wagen eines 54 Jahre alten Mannes zusammengestoßen. Durch den Aufprall wurde es in den Gegenverkehr geschleudert, durchschlug die Frontscheibe des entgegenkommenden Autor und traf den 38 Jahre alten Mann. Dieser wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Die 51 Jahre alte Fahrerin des Autos blieb laut Polizei unverletzt. Das Reh verendete. Angaben zur Schadenshöhe lagen zunächst nicht vor. Ein Sprecher der Polizei sprach von einem extrem ungewöhnlichen Unfallgeschehen. "Das ist kein alltäglicher Unfall - zumal er tragisch ist", sagte er.

© dpa-infocom, dpa:210521-99-685469/3

dpa