Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Prozess um gewaltsame Geldeintreiber gestartet
Mehr Hessen Panorama Prozess um gewaltsame Geldeintreiber gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 17.03.2020
Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Quelle: Arne Dedert/dpa/Symbolbild
Anzeige
Frankfurt/Main

Sie sollen im Mai vergangenen Jahres in einem Grill-Imbiss in der Nähe der Frankfurter Zeil auf einen angeblichen Schuldner getroffen sein, der sich in einem Wortwechsel jedoch weigerte, das von den Männern geforderte Geld zu zahlen. (AZ 3690 Js 223997/19)

Im Anschluss fielen laut Anklage auf dem Bürgersteig vor dem Lokal acht Schüsse, die einen Mann aus der Gruppe des Schuldners erheblich verletzten. Die Schüsse wurden den Angaben zufolge von dem 33-Jährigen abgegeben, der hierzu von dem Mitangeklagten aufgefordert worden sei. Am ersten Verhandlungstag wurden von den Männern noch keine Erklärungen zur Sache abgegeben. Einem Antrag des Verteidigers des 41-Jährigen war jedoch zu entnehmen, dass dieser es bestreitet, dem späteren Schützen "schieß, schieß" zugerufen zu haben. Der Rechtsanwalt forderte deshalb wegen fehlenden "dringenden Tatverdachts" die Aufhebung des Haftbefehls. Außerdem bestehe bei ihm keine Fluchtgefahr mehr, weil dieser aufgrund der geschlossenen Grenzen derzeit nicht in seine türkische Heimat ausreisen könne.

Anzeige

Die Schwurgerichtskammer hat vorerst fünf weitere Verhandlungstermine bis Anfang April festgelegt.

dpa

Anzeige