Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Prozess um Mord im Frankfurter Niddapark Ende August
Mehr Hessen Panorama Prozess um Mord im Frankfurter Niddapark Ende August
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 31.05.2019
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der polizeilichen Spurensicherung sichern Gegenstände am Fundort einer Frauenleiche. Quelle: Boris Roessler/Archivbild
Frankfurt/Main

Der Angeklagte steht im Verdacht, die 29 Jahre alte Frau im Mai vergangenen Jahres mit 21 Messerstichen getötet zu haben. Während die Leiche in dem Park zurückblieb und später von Spaziergängern entdeckt wurde, soll der mutmaßliche Täter mit der Uhr, einem Diamantring und den Autoschlüsseln des Opfers geflüchtet sein. Hintergrund sollen Geldprobleme des Mannes gewesen sein. Drei Tage nach der Tat wurde er festgenommen.

Neben dem Mordvorwurf enthält die Anklage auch noch waffenrechtliche Verstöße sowie Betrugsvorwürfe. Wie von der Schwurgerichtskammer am Freitag bestätigt wurde, sind bislang 15 Verhandlungstage vorgesehen. Es wird allerdings mit einem noch langwierigeren Verfahren gerechnet.

dpa

Zwei Kleinkinder sind in der Wetterau ausgebüxt und in einen Gartenteich gefallen. Ein Rettungshubschrauber habe den zweijährigen Jungen und das dreijährige Mädchen in eine Klinik geflogen, teilte die Polizei in Friedberg am Freitag mit.

31.05.2019

Zehn Monate nach Beginn des Prozesses um einen Auftragsmord will der Angeklagte nun doch vor dem Landgericht Frankfurt zu dem Fall aussagen. Über seine Verteidiger ließ der 47 Jahre alte Mann am Freitag ankündigen, er stehe am 17. Juni für eine Aussage bereit.

31.05.2019

Bei dem Brand einer Lagerhalle im nordhessischen Waldkappel am Freitagmorgen ist ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro entstanden. Verletzt worden sei niemand, teilte die Polizei in Eschwege mit.

31.05.2019