Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Prozess gegen Unternehmer Falk: Zeuge widerruft Aussage
Mehr Hessen Panorama Prozess gegen Unternehmer Falk: Zeuge widerruft Aussage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 31.10.2019
Der Angeklagte Alexander Falk sitzt im Gerichtssaal. Quelle: Arne Dedert/dpa/Archivbild
Frankfurt/Main

Einen solchen Mordplan habe es aber nicht gegeben. Ein Treffen in der Gaststätte habe erst nach dem Anschlag auf den Juristen im Februar 2010 stattgefunden. Mehrfach nahm der Zeuge sein Schweigerecht in Anspruch, um sich nicht selber strafbar zu machen.

Der 50-jährige Falk hatte seit Prozessbeginn energisch bestritten, etwas mit den Schüssen zu tun zu haben, die den Rechtsanwalt ins Bein trafen. Laut Staatsanwaltschaft soll Falk hingegen 2009 in einem Hamburger Restaurant einen Mann mit der Tötung des Anwalts beauftragt haben. Später sollen bislang unbekannte Täter dem Opfer im Februar 2010 vor dessen Wohnung in Frankfurt aufgelauert und ihn angeschossen haben. Hintergrund des Mordauftrags soll ein Rechtsstreit gewesen sein.

dpa

Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Nordrhein-Westfalen finden Ermittler tausende kinderpornografische Bilder - und Hinweise darauf, dass die Taten dort passiert sind. Die Spur führt auch zu einem Verdächtigen in Hessen.

31.10.2019

Die Angeklagten im Prozess um die Mineralfaserfirma Woolrec in Mittelhessen gehen gegen ihre Verurteilung vor. Die Verteidigung habe Revision eingelegt, teilte ein Sprecher des Landgerichts Gießen am Donnerstag mit.

31.10.2019

Die auf einer Straße in Limburg angegriffene Frau ist bereits durch die Kollision mit einem Auto getötet worden und nicht durch Axtschläge. Das habe das Ergebnis der Obduktion ergeben, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.

31.10.2019