Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Probleme mit Eis und Schnee in Süd- und Westhessen
Mehr Hessen Panorama Probleme mit Eis und Schnee in Süd- und Westhessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:40 28.02.2020
Eine Familie überquert im nachmittäglichen Schneetreiben im Stadtteil Bornheim eine Kreuzung. Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild
Anzeige
Darmstadt/Offenbach

Allerdings seien nicht alle Unfälle auf das Wetter zurückzuführen. Hinzu kämen zwölf Meldungen von Straßenglätte, 26 Meldungen von Gegenständen - meist Bäumen - auf der Fahrbahn. Einige Kreisstraßen waren auch am Morgen noch gesperrt. Verletzt worden sei niemand.

Straßensperrungen wegen umgestürzten Bäumen gab es auch im Bereich des Polizeipräsidiums Offenbach. Blockiert war zeitweise die B45 bei Rödermark-Urberach. Bei Dreieich seien zeitweise eine Bundesstraße und Schienen blockiert gewesen. In Nord-, Ost- und Mittelhessen sowie Rhein-Main registrierte die Polizei dagegen keine größeren Vorkommnisse.

Anzeige

Bereits am Donnerstag hatten Schneefälle den Verkehr in Westhessen ausgebremst: "Auf verschiedenen Strecken kam es zu massiven Behinderungen durch Schneeglätte und umgestürzte Bäume bis in die Nachtstunden", sagte ein Sprecher in Wiesbaden. Im Bereich Taunusstein wurde die Bundesstraße 54 und im Hochtaunus am Feldberg die Landesstraße vom Hohemarkkreisel bis zum Sandplacken gesperrt. Beide Sperrungen sollen erst im Laufe des Freitags ausgehoben werden. Es kam zu insgesamt 35 Unfällen mit drei Leichtverletzte.

Die Glättegefahr in Hessen sinkt in den nächsten Tagen: Die Höchsttemperatur sollen am Samstag zwischen 9 und 13 Grad liegen, in Hochlagen um 7 Grad. Es wird stark bewölkt und regnet besonders am Nachmittag und Abend. Ab dem Nachmittag werden starke, teils stürmische Böen erwartet.

dpa

Anzeige