Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Polizei und Feuerwehr aus Barrikaden mit Raketen beschossen
Mehr Hessen Panorama Polizei und Feuerwehr aus Barrikaden mit Raketen beschossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 01.01.2020
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Quelle: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
Frankfurt/Main

Eine Beamtin wurde von einem Böller getroffen und verletzt, sie erlitt ein Knalltrauma. Nach Informationen des Hessischen Rundfunks hatten sich 60 Menschen an der Barrikade versammelt.

"Das neue Jahr ist gerade 5 Minuten alt und im #Zentmarkweg werden Barrikaden gebaut und Einsatzkräfte mit Raketen und Böllern beschossen", hatte die Polizei in der Nacht getwittert. Die Beamten rückten mit einem größeren Aufgebot an. Ihnen gelang es nach eigenen Angaben schnell, die die Lage zu beruhigen. Die Feuerwehr kam und löschte die Flammen. Sie beklagte am Neujahrsmorgen: "Auch wurden an diesem Jahreswechsel wieder eingesetzte Einsatzkräfte mit Böllern beworfen und Raketen beschossen."

dpa

Zwei Rettungsassistenten sind nach einem Unfall während eines Krankentransports in Fulda am frühen Neujahrsmorgen leicht verletzt worden. Nach Angaben eines Polizeisprechers wollte die Besatzung eines Rettungswagens einen Patienten ins Klinikum Fulda bringen, als ein entgegenkommender Autofahrer einem Tier ausweichen wollte und dabei auf die Gegenfahrbahn geriet.

01.01.2020

Bei einem Brand in der Neujahrsnacht ist auf einem Bauernhof in Guxhagen ein Sachschaden von rund 300 000 Euro entstanden. Das Feuer sei nach Mitternacht aus bislang ungeklärter Ursache ausgebrochen und habe eine Lagerhalle schwerbeschädigt, sagte ein Polizeisprecher.

01.01.2020

Nur wenige Minuten nach Mitternacht ist es im südhessischen Griesheim in der Neujahrsnacht zu einem Dachstuhlbrand in einem Wohnhaus gekommen. Als die von einem Nachbarn alarmierte Feuerwehr eintraf, hatten die Bewohner - ein Ehepaar mit einem zwölfjährigen Kind - das Haus bereits verlassen, berichtete ein Polizeisprecher am Montag.

01.01.2020