Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Polizei in Kritik: Gewerkschaft fordert mehr Unterstützung
Mehr Hessen Panorama Polizei in Kritik: Gewerkschaft fordert mehr Unterstützung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 11.08.2020
Andreas Grün, Vorsitzender des hessischen Landesverbandes der Gewerkschaft der Polizei (GdP), gestikuliert während eines Gesprächs mit der Deutschen Presse-Agentur.
Andreas Grün, Vorsitzender des hessischen Landesverbandes der Gewerkschaft der Polizei (GdP), gestikuliert während eines Gesprächs mit der Deutschen Presse-Agentur. Quelle: Roland Holschneider/dpa/Archiv
Anzeige
Frankfurt

"Der von Innenminister Peter Beuth vorgestellte "Maßnahmenkatalog" geht aber nicht in diese Richtung. Er ist vielmehr Ausdruck von Misstrauen, denn er suggeriert und verstärkt mit restriktiven wie repressiven Anordnungen den im Raume stehenden Generalverdacht."

Die hessische Polizei steht derzeit wegen mehrerer Themen in der Kritik - ob Rassismus-Vorwürfe, die illegale Datenabfrage von Polizeicomputern im Zusammenhang mit der NSU-Drohmail-Affaire oder die Debatte um Polizeigewalt aus den USA. Hinzu kommen die Ausschreitungen am Frankfurter Opernplatz, bei denen Mitte Juli mehrere Polizisten verletzt worden waren.

Die Gewalt gegen die Beamten am Opernplatz mache betroffen, wütend und auch nachdenklich, schrieb Grün. "Insbesondere die Applausstürme und das frenetische Beklatschen von Treffern, wenn Flaschen Polizisten oder Polizeifahrzeuge getroffen haben, sind Zeugnis einer sich radikal verändernden Grundstimmung in Teilen der Gesellschaft. Wo führt das alles noch hin?"

dpa