Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Pandemie lässt Ressourcenverbrauch durch Menschheit sinken
Mehr Hessen Panorama Pandemie lässt Ressourcenverbrauch durch Menschheit sinken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 20.08.2020
Anzeige
Frankfurt/Main

Das teilte die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung gemeinsam mit dem Global Footprint Network am Donnerstag mit.

Der sogenannte Earth-Overshoot-Day (auf deutsch "Erdüberlastungstag") fällt dieses Jahr auf den 22. August, mehr als drei Wochen später als 2019. Das Datum markiert den Tag, an dem die Menschheit die Ressourcen verbraucht hat, welche die Natur in einem Jahr wiederherstellen kann.

"Die mit der COVID-19-Pandemie verbundenen weltweiten Maßnahmen und deren Folgen haben den ökologischen Fußabdruck der Menschheit schrumpfen lassen", teilte die Gesellschaft mit. "Das zeigt: Es ist möglich, den Ressourcenverbrauch innerhalb kurzer Zeit zu verändern."

Zurzeit verbrauche die Menschheit aber immer noch 60 Prozent mehr Ressourcen, als die durch die Natur regenerierbar seien, teilte das Global Footprint Network mit, das den Erdüberlastungstag organisiert. "Das diesjährige plötzliche Schrumpfen des ökologischen Fußabdrucks darf nicht mit Fortschritt verwechselt werden", sagte Laurel Hanscom, Geschäftsführerin von Global Footprint Network. "Wir sind gegen erzwungene Reduzierungen, die Leid verursachen."

dpa