Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Orkantief "Sabine" verläuft in Hessen weitgehend glimpflich
Mehr Hessen Panorama Orkantief "Sabine" verläuft in Hessen weitgehend glimpflich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:35 10.02.2020
Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht steht an einer Unfallstelle. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild
Anzeige
Frankfurt

Einem Polizeisprecher zufolge wurde das Dach des Frankfurter Doms in der Nacht durch den Ausleger eines Baukrans beschädigt. Der Domplatz blieb zunächst großflächig abgesperrt, zu Schaden kam niemand. Außerdem habe es in der Sturmnacht bis zum frühen Morgen allein in Frankfurt etwa 60 weitere Einsätze von Polizei und Feuerwehr gegeben. Vielfach seien Bäume oder Baustellenschilder im Stadtgebiet umgestürzt.

In Südhessen wurde nach Angaben eines Polizeisprechers ein Trampolin aus einem Garten auf ein geparktes Auto geweht. Auch hier wurde niemand verletzt. In Wiesbaden berichtete die Polizei ebenfalls von Dutzenden Einsätzen in der Nacht wegen Sturm- und Orkanböen. Auch hier entwurzelte "Sabine" mehrere Bäume.

Anzeige

Am größten deutschen Flughafen in Frankfurt lief der Flugbetrieb am Montagmorgen einem Sprecher zufolge weitgehend normal und ohne größere Verspätungen an. Einige Flugverbindungen für den Tag seien aber bereits im Vorfeld vorsorglich gestrichen worden. Pendler und Reisende müssen noch den ganzen Tag über mit Einschränkungen im Bahnverkehr rechnen. Vielerorts in Hessen fällt die Schule aus.

dpa

Trotz des Orkantiefs "Sabine" ist der Flugbetrieb am Frankfurter Flughafen nach Ende des Nachtflugverbotes normal angelaufen. Es gebe bislang auch keine massiven Verspätungen wegen des Sturms, berichtete ein Sprecher am Montagmorgen.

10.02.2020

Ein Orkantief zieht auch über Hessen hinweg. In vielen Teilen Hessens fällt daher am Montag die Schule aus, auch der Nahverkehr ist beeinträchtigt.

10.02.2020

Die Deutsche Bahn hat den gesamten Regionalverkehr in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland bis mindestens Montag um 8.00 Uhr eingestellt. Das teilte das Unternehmen am frühen Morgen auf Twitter mit.

10.02.2020