Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Opium-Vermittlung im Kleingarten: Hafturteil
Mehr Hessen Panorama Opium-Vermittlung im Kleingarten: Hafturteil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 21.07.2020
Ein Junge pflückt Schlafmohn, aus dem Opium gewonnen wird. Quelle: Mohammad Anwar Danishyar/AP/dpa/Symbolbild
Anzeige
Frankfurt/Main

Strafmildernd wertete das Frankfurter Landgericht am Dienstag das umfassende Geständnis des Angeklagten.

Er hatte 2018/19 in drei Chargen knapp 150 Kilogramm von iranischen Anbietern an Landsleute in Deutschland vermittelt. Ein Teil des Rauschgifts wurde in der Gartenhütte des Mannes in Frankfurt-Bockenheim sichergestellt. Weitere 40 Kilogramm fand die Polizei, nachdem die Parzelle bereits gekündigt war und der Nachpächter verdächtige Pakete an einer Hecke gefunden hatte. Der Rest des Rauschgifts wurde in einem Lastwagen sichergestellt. (AZ 5110 Js 238065/19)

Anzeige

Schon vor einigen Monaten hatte die Strafkammer weitere Mitglieder der Händler- und Abnehmergruppe zu mehrjährigen Haftstrafen von bis zu sieben Jahren verurteilt. Im Strafmaß entsprachen die Richter diesmal den Vorstellungen von Staatsanwaltschaft und Verteidigung.

Das Urteil ist rechtskräftig.

dpa